09.07.2015

TV Gelder für die Bundesliga

Die durchschnittlichen Bundesliga Erlöse aus der Inlandsvermarktung stiegen gegenüber dem vorherigen Vertrag um 52%. Hier eine genaue Auflistung der TV Gelder für die Bundesliga:

2010/11: 404 Mio
2011/12: 413 Mio
2012/13: 438 Mio
2013/14: 560 Mio
2014/15: 615 Mio
2015/16: 663 Mio
2016/17: 673 Mio

"Die Steigerung des TV-Vertrages auf die nunmehrige Summe ist ein Meilenstein in der Geschichte der Bundesliga", sagte der Vorstandsvorsitzende Karl-Heinz Rummenigge.

Die Welt, 17.4.2012,
Die Bundesliga feiert einen Quantensprung

Dazu kommen die Erträge aus der Auslandsvermarktung, bis 2014/15 gab es für die Bundesliga 71,6 Mio aus der Auslandsvermarktung, dieser Betrag verdoppelt sich auf 154 Mio, bzw. 162 Mio Euro in der nächsten Spielzeit:

TV Auslandsvermarktung

Insgesamt gibt es für die Bundesliga in der Saison 2016/17 also 835 Mio aus der TV Vermarktung:

Zeit Online, SID Newsticker, 27.1.2015
DFL-Boss Seifert fordert globale Expansion der Bundesliga

Da Liga-Boss Reinhard Rauball die internationalen Erlöse auf 200 bis 250 Mio Euro steigern möchte (Quelle s.o.) hätte man bei 250 Mio aus der Auslandsvermarktung insgesamt bereits 923 Mio TV Einnahmen. Die Milliardengrenze wird beim neuen TV Vertrag der im April 2016 verhandelt wird, also ziemlich sicher deutlich überschritten.

Sehr interessant dürfte die Ausgestaltung der TV Gelder Verteilung sein, diese dürfte sich ziemlich sicher verändern. Es soll nicht nur das sportliche Abschneiden berücksichtigt werden, sondern auch die TV Zuschauerquoten, Borussia Dortmund liegt hier auf Platz 2 der Zuschauertabelle.

In der nächsten Saison hat Borussia Dortmund laut Kicker Print vom 30.3.2015 Mehreinnahmen von 13,83 Mio Euro aus der TV Auslandsvermarktung, die gesamten Mehreinnahmen belaufen sich auf über 15 Mio. Durch den neuen TV Vertrag ab 2017 dürfte hier noch viel deutlichere Steigerungen zu erwarten sein.